TIGNUM Logo
Initialprojekt Smart City Tower
Partner Zumtobel Lighting Group, SFL technologies
Zeitraum 2014-2015
Produkt Website www.tignum.at

 
Eine Wiedererentdeckung
Ein sehr ursprüngliches Beleuchtungskonzept vereinbart die Ansprüche moderner Lichtwelten mit einem schonenden Einsatz von Ressourcen:
Die Tischleuchte

Qualität × Effizienz
Moderne Arbeitswelten müssen optimierte Ausleuchtung mit höchster Energieeffizienz verbinden, um einerseits den steigenden Erwartungshaltungen hinsichtlich qualitativer Lichtstimmungen in hochwertigen Büroimmobilien zu entsprechen und andererseits der Verpflichtung zur Nachhaltigkeit nachzukommen.
Ein sehr ursprüngliches Beleuchtungskonzept ermöglicht das – durch die Trennung von Grund- und Arbeitsplatzbeleuchtung.
Die zentral geregelte Grundbeleuchtung wirkt niederschwellig in den gesamten Raum, während die Arbeitsplatzbeleuchtung in Form der Tischleuchten hohe Beleuchtungsstärken unmittelbar am Arbeitsplatz erzeugt. Dadurch wird eine differenzierbare Lichtverteilung geschaffen, die vom Nutzer individuell beeinflusst werden kann – bei Energieeinsparungen von bis zu 30%.

Flexibilität × Individualität
Der Verzicht auf vorgegebene und stationäre Raster gewährleistet ein hohes Maß an Variabilität und Flexibilität in der Einrichtungen. Durch die Bindung an den Tisch entstehen hohe Beleuchtungsstärken dort wo sie gebraucht werden – und durch die Dimmbarkeit der Leuchte in dem Ausmaß, wie es die einzelne Person für ihre jeweilige Tätigkeit wünscht.
Vor allem in Großraumbüros kann so mit verschiedenen Lichtzonierungen gearbeitet werden.

Tignum-Ansicht
Form × Funktion

Balken
Der balkenförmige Leuchtkörper schwebt zentriert über der Tischfläche und leuchtet diese blendfrei, effizient und gezielt aus. Der geringe Abstand zur Tischfläche ermöglicht hohe Beleuchtungsstärken bei äußerst geringer Leistung.

Arm
Um Platz auf der Tischfläche zu schaffen kann ein Bildschirm entweder auf dem Fuß der Leuchte platziert oder direkt am Arm befestigt werden. Der Balken ist durch seine spezielle Aufnahme verschiebbar und kann an unterschiedliche Bildschirmkonstellationen angepasst werden.

Fuß
Das Dimmen und Einschalten geschieht über einen hochwertigen Aluminium-Zylinder im Fuß der Leuchte. Die haptische Erfahrung regt zur bewussten Interaktion an, welche wiederrum die Auseinandersetzung mit dem eigenen Energiebedarf fördert.

www.tignum.at